Perfekte Farbe ohne Lack!

Wann lohnen sich Autofolien?

Wer seinem Wagen öfter mal eine neue Optik schenken möchte, musste bislang tief ins Portmonee greifen. Eine preisgünstige Alternative zur Lackierung ist die Autofolierung, bei der eine witterungsfeste Spezialfolie auf das Fahrzeug gelegt und mit Heißluftfön aufgebracht wird. Insbesondere für Leasingfahrzeuge und Gebrauchtwagen lohnt sich eine Folie, denn sie schützt den Lack und kann jederzeit rückstandslos und sehr günstig entfernt werden.

Der Originallack bleibt erhalten. Für Firmen bietet die Folienbeklebung zudem eine kostengünstige Werbemöglichkeit, die auch kurzzeitige Kampagnen ermöglicht. Die Kfolia-Markenfolien halten durchschnittlich fünf bis sieben Jahre, sind polierfest, waschanlagentauglich und robuster gegenüber Steinschlägen als jeder Autolack. Bitte beachten Sie, dass Hagelschäden oder Beulen mit einer Autofolie nicht kaschiert werden können.

Für welche Fahrzeuge eignet sich die Autofolie?

  • Taxis
  • Leasingwagen
  • Kommunalfahrzeuge
  • Firmenfahrzeuge
  • Gebrauchtwagen

Newsletter abonnieren